Islamhass

Islamophobie

Islamhass und Islamkritik

Der Islam ist die göttliche Botschaft, die zuvor an Abraham, Moses und Jesus, Friede sei mit ihnen allen, überbracht wurde. Sie alle waren Propheten Allahs, welche die Menschen zur Wahrheit und zum alleinigen Gehorsam gegenüber Allah aufriefen. Demgegenüber standen schon immer die Feinde Gottes. Sie wollten nur ihren Neigungen folgen und keinen Schöpfer akzeptieren, der sich in ihr Leben einmischt und bestimmt, was richtig und was falsch ist. Daher ist es auch heute nur natürlich, dass es Menschen gibt, welche die Wahrheit bekämpfen. Die meisten Menschen aus dieser Gruppe sind unaufrichtig und bedienen sich der Lüge, mit der sie die anderen Nichtmuslime von der Botschaft Allahs fernhalten wollen.

Die Heuchler, die sich als Muslime ausgeben

Der Koran wurde dem Propheten Muhammad vor über 1400 Jahren herabgesandt. Er ist das direkte Wort Allahs, unverändert und an seiner Authentizität bestehen keine Zweifel. Er gilt für alle Orte und alle Zeiten und Muslime sind verpflichtet, an sämtliche Gebote des Koran zu glauben. Die Leugnung auch nur eines Koranverses führt laut allen anerkannten Gelehrten unabdingbar zum Ausschluss aus dem Islam.

Ein Muslim ist, wer sich allen Geboten und Verboten Allahs vollends unterwirft. Aus diesem Grund schon kann er kein “Islamkritiker” werden. Es wäre gegenüber der deutschen Mehrheitsgesellschaft und den Muslimen daher ehrlicher, sich als Nichtmuslim auszugeben. Wir vermuten, dass die vermeintlich “muslimische” Identität hilft, authetischer zu erscheinen und berufliche und finanzielle Vorteile verschafft. Denn ein “Muslim”, der den Islam kritisiert, “müsse ja vom Fach sein und die Wahrheit kennen”. Tatsache ist, dass diese Personen keinerlei Bedeutung innerhalb der muslimischen Gemeinde besitzen. Sie sind im Grunde nur deswegen bekannt, weil sie auf der Hetzwelle gegen den Islam mitreiten und dadurch Einladungen zu Talkshows und Medien erhalten.  

Aus islamischer Sicht gelten Menschen, die sich als Muslime ausgeben und in Wirklichkeit keine sind, als Heuchler. Diese haben bei Allah den schlimmsten Rang und ihre Bestrafung im Jenseits werden die tiefsten Stellen der Hölle sein.

So sagt Allah: „Manche Menschen sprechen wohl: ‚Wir glauben an Allah und an den Jüngsten Tag’; doch sind sie keine Gläubigen.“ (Sure 2, Vers 8). Und ER sagt: „Siehe, die Heuchler sollen in der tiefsten Tiefe des Feuers sein, und für sie findest du niemals einen Helfer.“ (Sure 4, Vers 145).

Heuchler säen Zwietracht und hetzen die Menschen gegeneinander auf. Ihre Situation wird im Koran wie folgt beschrieben: „Spricht man zu ihnen: ‚Stiftet kein Unheil auf der Erde’, so sagen sie: ‚Wir sind ja die Rechtschaffenen.’“ (Sure 2, Vers 11)

Sagt man zu ihnen: ‚Glaubt, wie die Leute gläubig wurden’, so sprechen sie: ‚Sollen wir glauben, wie die Toren glaubten?’ Wenn sie mit den Gläubigen zusammentreffen, so sagen sie: ‚Wir glauben’; sind sie aber mit ihren Teufeln allein, so sprechen sie: ‚Siehe, wir stehen zu euch und treiben nur Spott.’“(Sure 2, Vers 13-14).

Wir raten allen Gläubigen, diese Personen zu ignorieren, denn sie “leben” von der Provokation und jede Auseinandersetzung mit ihnen ist reine Zeitverschwendung. Investiert eure kostbare Zeit lieber mit dem Erlernen und der Weitergabe des Islam, damit alle Menschen von der Wahrheit erfahren.